Hobby? Barfuß! - Forum

www.hobby-barfuss-forum.de

Wir laden alle herzlich zum Mitlaufen und Mitdiskutieren ein, die selbst gerne barfuß laufen (würden), nicht nur zu Hause oder am Strand, sondern auch beim Wandern, beim Einkaufsbummel, in der City, auf der Kirmes, in der Schule, Uni oder wo auch immer.

FAQ | Forumsregeln | Linklisten
Leitfaden für Einsteiger (PDF) | Barfuß-Info-Flyer (PDF)
Best-Of (altes HBF)
Jetzt im Chat: Benutzer

| Forum | Suchen | Mitglieder | Chat | Webkatalog | Kalender | Home

» Willkommen Gast [ login | registrieren ]


Unbedingt barfuß empfehlenswert: Der Karneval der Kulturen !!!


Forum
- Barfußlaufen -- aktives Leben auf freien Füßen



 
von Ulrich (Berlin) am 07 Jun. 2009 21:44

Hallo Lothar

So sehr ich mich freue, dass du über unser Treffen berichtet hast, so sehr ärgere ich mich auch darüber, welch falschen Eindruck du hier vermittelst!

Nicht nur ich, sondern auch Werner hatte keinerlei Probleme barfuß den Umzug des Karnevals der Kulturen zu überstehen, und mit uns noch jede Menge anderer Menschen, deren Anzahl mit Sicherheit im dreistelligen Bereich lag. Die Scherben vor dem U-Bahn-Eingang am Hermannplatz lagen in einem Bereich, wo regelmäßig Wochenmarkt herrscht und auch sonst oft unangenehme Leute ihre Zeit verbringen. Das hat aber nichts mit dem Karneval der Kulturen zu tun. Dort, wo der Umzug verlief und die Zuschauer standen, war es überall sauber, ganz besonders natürlich auf der Fahrbahn, wo sonst Autos fahren und auf dem Mittelstreifen, wo sonst auch kaum jemand ist. Woher sollten da Scherben kommen? Am Abend, wenn Säufer etc. erscheinen, mag sich das geändert haben, doch tagsüber, während des Umzugs, war noch alles sauber genug.
Der Festplatz am Blücherplatz ist da natürlich schon etwas anderes. Dort wurde den ganzen Tag über gelagert, wobei sicher auch viele Scherben entstanden, wobei wir aber tagsüber auch dort selbst keine Probleme hatten und auch andere beim Barfußlaufen sehen konnten. Du weißt das, du warst ja dabei. Abends mag sich dieses Bild geändert haben und am nächsten Tag mag es dann auch so geblieben sein, doch mit dem Zustand am Tag des Umzugs hat das dann wohl nichts zu tun.

Hier noch ein paar Bilder, zunächst von der Hasenheide, einer Hauptverkehrsstraße in Kreuzberg, auf der der Umzug stattfand:

Ein zufriedener Barfußläufer vor dem Kreuzberg.


In den ersten Gruppen fielen nur einzelne Barfußläufer auf.


Dann konnte man mehr bare Füße bewundern.


Bild ganz im Stil von Lorenz. Das weiße Zeug sind übrigens keine Scherben, sondern Konfetti.


Auch jede Menge Artisten bevorzugten Barfüßigkeit, auch wenn sie wie hier gerade nicht sehr aktiv waren.


Auch Löwen bevorzugen Barfüßigkeit.


Ein paar Baletttänzerinnen.


Exotische Tänzerinnen.


Auch im Publikum gab es Barfüßer.


Und noch mehr Barfüßer.

Jede Menge Barfüßer auch im Publikum.


Mit etwas Glück konnten auch Füße im Publikum und Füße im Umzug auf ein Bild kommen.

Fünf Personen mit nackten Füßen lassen dieses Foto zu einem Suchbild werden.


Tänzerinnen aus Nicaragua.


Hier nun Bilder vom Hermannplatz, auch hier war Barfüßigkeit keine Seltenheit, weder im Umzug ...


... noch im Publikum.


Noch so ein Barfußläufer. (ich)

Ok, diese Dame kam mit der Straße wohl nicht in Berührung. Es sah trotzdem gut aus, wie sie Seifenblasen produzierte.


Auch am Hermannplatz kamen noch ein paar Akrobaten vorbei. Sie hatten auch einiges vorgeführt, doch als ich meinen Fotoapparat in der Hand hatte, nicht mehr.


Zum Schluss kamen noch einige Wagen, die vor allem laute Musik machten, doch dort zogen junge Leute aus dem Publikum hinterher und tanzten. Vielfach geschah das barfuß. Hier im Hintergrund auf der Ladefläche des Wagens. Der Vordergrund war aber auch gut.


Eine tanzende Barfüßerin hinter so einem Musikwagen.


Die Barfußläufer nahmen einfach kein Ende.


Nun waren wir auf dem Festplatz am Blücherplatz, den Lothar als so mit Scherben übersäht in Erinnerung hat. Mir bleiben diese Erinnerungen an angenehme Böden und barfüßige Leute.


Noch eine Barfüßerin auf dem Blücherplatz


Auch Mutter und Kind waren barfuß. Leichtsinn? Nein, beide genossen offensichtlich den angenehmen Boden.

Zum Schluss möchte ich noch darauf aufmerksam machen, Dass es relativ kühl war, und kurz vor den Bildern vom Blücherplatz auch ein Regenschauer nieder ging. Außerdem waren Gewitter angesagt, was die Anzahl der Besucher verringert haben dürfte.
Schließlich möchte ich noch erwähnen, dass ich naturgemäß nur einen kleinen Teil der Barfußläufer zeigen kann, denn das waren wohl schon zu viele Bilder und es gelang mir auch keineswegs immer schnell genug den Auslöser zu betätigen.

Fazit: Der Karneval der Kulturen ist ein absoluter Höhepunkt im Barfußjahr, und jeder, der ihn noch nicht besucht hat, sollte sich den Pfingstsonntag 2010 im Kalender notieren!

Viele Grüße

Ulrich


Geändert von Ulrich (Berlin) am 7.Jun.2009 22:33


Antworten




Informationen zum Datenschutz